Mitwirkende

Sorge-

rechtapartheid

 

Die zwischen Vätern und Kindern praktizierte Apartheid,stellt wohl das größte Skandalon unserer wohlständigen Gesellschaft dar. (Raoul Schrott)

 

Auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand -

allerdings reicht diese nicht bis zu den Familiengerichten in Deutschland

 

und so ist Mann als Vater auf hoher See wahrlich besser dran ...

 

An vielen deutschen Familiengerichten herrschen, bei erfüllter Frauenquote , mit Lilith und Luzifer Willkür und Schikane gegen Väter und ihre Kinder.

Quadriga der Familienzerstörung

 

In den familiengerichtlich geführten Verfahren zur Regelung des Umgangs und zur Herstellung der gemeinsamen elterlichen Sorge, in den flankierenden (Straf-und anderen -) Gerichtsverfahren haben derart viele professionelle Kräfte mitgewirkt das es Sinn macht diese Art "staatlicher Fürsorge" gegenüber einem nichtehelichen Vater und seinem minderjährigen Kind aufzuzeigen und die Vertreter der Helferindustrie aus ihrer Anonymität zu holen.

 

Mit verheerendem (für die professionell Mitwirkenden zumeist lukrativem - die Kostenrechnungen werden demnächst eingestellt -) Ergebnis haben mit gewirkt:

 

Seite noch in Arbeit

 

die Eltern

 

Elter 1:die Mutter

 

Gem.Urteil des AG Pankow/Weißensee,102 C 1005/14 vom 09.10.14, wurden die anonymisierten Angaben entfernt, da eine Amtsrichterin die Auffassung vertrat das der Grad der Anonymisierung unzu- reichend wäre.

Die Benutzung des Venussymbols verbietet sich wegen der heutigen "Gendervielfalt" und der Gefahr der Unterstellung einer üblen Nachrede und eventuellen Persönlichkeitsrechtsverletzung.

So wird künftig, wenn auf die Frau die das Kind Lisa geboren hat Bezug genommen werden muss, als Alias die Buchstabengruppe H.H. (kein rechter Hintergrund !! ) oder das Pseudonym Hilde Hoppelhäschen genutzt.

Anonym genug? Ein Assoziieren mit einer realen Kreidekreismutter erscheint mir ausgeschlossen.

 

In den hier als Beispiel herangezogenen Umgangskonflikten,Umgangsboykotten und der Verweigerung der gemeinsamen elterlichen Sorge hat sich Hilde Hoppelhäschen unter spieltheoretischer Betrachtung anhand des Nash-Gleichgewichts (Nash-Equilibrium) mit einer dominanten (narzisstischen) Strategie absolut rational verhalten. “Was ich tue, ist ganz unabhängig davon, was Du tust, für mich das Beste.”

(siehe dazu auch

http://dieaxtimwalde.de/warum-muetter-sich-absolut-rational-verhalten-eine-spieltheoretische-betrachtung-anhand-des-nash-gleichgewichts-bei-umgangskonflikten-und-umgangsboykotten/)

 

... nur, der emotionale Missbrauch des eigenen Kindes ist kein Spiel sondern ein Frevel !

 

 

Elter 2:der Vater

(siehe Seite "über mich")

 

 

Mein Kommentar vom 22.02.2015 auf Google+ unter

https://plus.google.com/112659810849774881414/posts/jg6vWjfhaTF

 

Zitat Anfang

 

Kinder entfremdende Mütter sind schlicht mißratene Frauen,die in ihrem Interesse rational handeln (meint zumindest die Axt im Walde).

http://dieaxtimwalde.de/warum-muetter-sich-absolut-rational-verhalten-eine-spieltheoretische-betrachtung-anhand-des-nash-gleichgewichts-bei-umgangskonflikten-und-umgangsboykotten/#more-513

 

Sie sind Nutznießerinnen des "Schweinesystems der Helferindustrie" und zugleich deren Auftraggeber. Dieses System geldgeiler Kindesfrevler muss zuvörderst bekämpft werden indem die Schandtaten eines jeden einzelnen "Politkommissars der Vaterentsorgung "aus der Anonymität der Täterphalanx gerissen wird. Öffentlichkeit scheut dieses Pack, ob nun Dr.jur. oder Dipl.-Psych., wie die Pest.

 

Zitat Ende

 

Passend zum Begriff

"Schweinesystem"

Was in Anführungsstrichen steht gilt als nicht gesagt...

und: Artikel 5 GG schützt nicht die Wahrheit...

 

Beschluss AnwG Köln vom 06.11.2014 zu 10 EV 255/11

Zitat aus Gründe II

 

"Indem der Rechtsanwalt den Begriff Schweinesystem in Anführungszeichen gesetzt hat, hat er zwar Kritik an der Richterschaft der Verwaltungsgerichte geübt aber sie eben nicht als Schweinesystem bezeichnet, sondern kenntlich gemacht, dass es sich hier nur um einen Vergleich als sprachliches Mittel handelt. Dass dies nach Auffassung der Kammer kein guter und einem Anwalt nicht angemessener Ton ist, soll an dieser Stelle bekräftigt werden. Die Verwendung des Begriffes ist nach Auffassung der Kammer jedoch durch Artikel 5 Absatz 1 Grundgesetz im Rahmen der Meinungsfreiheit geschützt.

 

Es sollte dennoch nicht versucht werden, quasi als sprachliches Mittel, professionelle Fachkräfte der ideologisierten Justiz und Helferindustrie die sich der Entfremdung von Kindern und der Entsorgung von Vätern schuldig gemacht haben konkret und unter Anführungszeichen als Kinderschänder, als die sie zweifelsfrei angesehen werden müssen, zu bezeichnen und mit diesen zu vergleichen, obwohl Artikel 5 GG geschrieben ist und die Wahrheit zutreffen möge.

 

Es geht um Pfründe und da ist schnell Schluss mit lustig.

 

Nur, wie kann das System am Berliner Familiengericht Tempelhof-Kreuzberg, so wie ich es in den vergangenen Jahren erlebt habe, anders bezeichnet werden?

Den Titel "Doktor für Ideologie und Beihilfe zum Kindesmissbrauch" gibt es wohl offiziell nicht..., aber Anführungszeichen """""" vorsorglich""" .

 

Eine nicht genannt werdende Frau, die ich aufgrund eines Amtsgerichtsbeschlusses umständlich als zweiten Elternteil meiner Tochter Lisa bezeichnen muss, zeigt auf, wer die Macht hat, wer das Grundgesetz "missachtet" (siehe Seite Dokumente dieser Homepage unter Punkt 3) und wer gegen das Sachlichkeitsgebot verstößt.

 

Wem morbider (juristischer) Humor eigen ist sollte sich den Beschluss des Anwaltgerichts Köln dennoch in Gänze gönnen.

u.a. unter

http://www.schweizer.eu/bibliothek/urteile/index.html?id=16247

 

 

 

 

 

 

Rechtsanwälte

 

Rechtsanwaltskanzlei Hans Henning Rieske, Berlin

 

Rechtsanwaltskanzlei Wienandts & Stellbaum, Berlin

 

Rechtsanwaltskanzlei Röder, Berlin (Pflichtverteidigung im Strafverfahren wegen Beleidigung)

 

Rechtsanwalt & ARFL Norbert B.Bernhardi, Berlin

 

 

Richter

-Träger von Vorurteilen und Ideologie ?

"Man kann also feststellen:

-Vorurteile sind nicht veränderbar und gegen jede Art von falsifizierenden Fakten resistent.

-Sie werden als Wall gegen die Realität errichtet, um keine falsifizierenden Fakten zur

Kenntnis nehmen zu müssen.

-Sie basieren auf Emotionen und sind deshalb keiner Veränderung zugänglich.

 

Entsprechend stellen sich die Träger von Vorurteilen als unfähig und unwillig dar, mit einer komplexen Umwelt umzugehen und sich an die Veränderungen der sie umgebenden Umwelt anzupassen.

 

Seltsamerweise finden wir viele Personen, die mit Vorurteilen hantieren, als hinge ihr Überleben an deren Aufrechterhaltung, ausgerechnet unter denen, die von sich behaupten, sie seien offen, sozial, gut, fortschrittlich, an der Emanzipation aller interessiert und wollten nur das Beste, jedenfalls für sich und ihresgleichen."

(aus: http://sciencefiles.org/2015/02/16/queer-links-feministisch-und-anti-der-gute-mensch-aus-merseburg/ )

 

 

Vossenkämper, Richter am Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg

 

Schober, Richterin am Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg

 

Oldörp, Richterin am Amtsgericht

 

Dr.Kretschmer, Richterin am Amtsgericht

 

Engelbart, Richterin am Amtsgericht

 

Sy, Richterin am Landgericht ((564) 51 Ns 3093 PLs 6748/09 Ns (85/10))

 

Lösing, Strafrichterin am AG Tiergarten ( (232a Cs) 3093 PLs 6748/09 (8/10) )

 

Keßeböhmer, Richterin am Amtsgericht Pankow-Weißensee

 

Klösgen, Richterin am Amtsgericht

 

Lettau, Richter am Kammergericht

 

Brüggemann, Richter am Kammergericht

 

Wiebcke Hückstädt-Sourial, Richterin am Landgericht

 

Hintergrundinfo

 

Stabenow,Klaus Richter am Amtsgericht

 

Feskorn,Christian Richter am Kammergericht

(siehe Seite "Start" unter Rechtsprechung KG, 12.01.2012 - 19 WF 276/11 )

 

Dr. Stephanie Wahsner, geb.Trieglaff, Richterin auf Probe bzw. am Amtsgericht

 

 

 

Psychologen

 

Sylke Mangold,Diplom-Psychologin

 

Kooperiert mit dem sogenannten "Institut für Gericht und Familie" Berlin

http://www.vaterlos.eu/gutachter-familienrecht/sylke-mangold/

 

Uwe Schilling

 

Olaf Apel, Diplom-Psychologe

verbandelt mit dem sogenannten "Institut Gericht & Familie Service GbR"

http://www.system-familie.de/entfremdung.htm

 

Thomas Kasten, Facharzt für Psychiatrie und Forensische Psychiatrie

 

Jugendamtmitarbeiter

 

Christof Schreiter

 

mitwirkungsbereite Dritte

 

Daniela Benseddik (Trialog e.V.)

Fr. Lux (Trialog e.V.)

 

Verfahrensbeistände

 

Barbara Frings

 

Gerhild Wolf, Diplom-Pädagogin

http://www.vaeternotruf.de/amtsgericht-tempelhof-kreuzberg.htm

Bestellung am Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg

durch Richterin Gutschalk, Richterin Paetow,

Richterin Dr. Angela Gräfin von Schlieffen,

Richterin Wagner.

Offenbar bei weiblichen Richterinnen recht beliebt.

Frau Wolf wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

siehe Seite feedback Mail aus Schöneberg vom 03.09.2014

www.verwahrlosung-mit-amtshilfe.de/verfahrensbeistaende.htm

 

 

 

 

 

Iris Danquart, Diplom-Psychologin

Bewertung BlackList

 

http://www.familienpunkt.de/kontakt.html

http://www.vaeternotruf.de/verfahrensbeistand.htm

siehe Seite feedback Mail aus Schöneberg vom 03.09.2014

www.verwahrlosung-mit-amtshilfe.de/verfahrensbeistaende.htm

 

Rechtspfleger

 

Mitarbeiter der Justizkasse

 

Reuter, Sachgebietsleiterin

 

Gerichtsvollzieher

 

Detlef Eckardt, Obergerichtsvollzieher

Katharina Appel, Justizobersekretärin als Gerichtsvollzieherin

 

Staatsanwälte

 

Pohle, Staatsanwalt

 

Wenzel, Amtsanwältin

 

Mitarbeiter der Sozialen Dienste der Justiz

 

 

 

sonstige Sachbearbeiter/Beamte der Justiz

 

Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin

 

Bezirksbürgermeisterinnen

 

Bundesverfassungsgericht

 

u.v.a.

Seite wird ergänzt